Begleithunde 1, 2, 3

Mindestalter 12 Monate

Ein mit Einfühlungsvermögen, Liebe und Konsequenz erzogener und ausgebildeter Hund sichert ein konfliktfreies Zusammenleben zwischen Mensch und Hund in unserer immer enger werdenden Umwelt.

In den drei Begleithundekursen (BgH-A, BgH-1, BgH-2) lernt der Hund elementaren Gehorsam und wird zum wohlerzogenen und verlässlichen Partner.

In der BGH A lernt der Hund an der Leine zu gehen und die Kommandos Sitz, Platz und Steh auszuführen. Der Hund wird mit anderen Hunden konfrontiert und lernt auch das Verhalten in Personengruppen, sowie das Alleinlassen.

In der BGH 1 lernt der Hund zusätzlich zu den Übungen der Stufe A das Gehen ohne Leine, das Herankommen, das Absetzen aus der Bewegung und das Alleinlassen unter Ablenkung.

In der BGH 2 lernt der Hund zu den Übungen der Stufe A und BGH 1 das Bringen auf ebener Erde und das Voraussenden mit Ablegen.

In der BGH 3 lernt der Hund zu den Übungen der Stufe BGH 2 das Bringen über eine Schrägwand. Alle Übungen dieser Prüfungsstufe werden ohne Leine ausgeführt.